Mehr Information
durch
Klicken
auf die blau gesetzten
Stichwörter
 

Bürger für Grafrath
 
Home Unterstützung Kontakt

Impressum

Alt-Bürgermeister
Dr. Hagenguth
Aktuelles
S-Bahn-Zugang
Ortsmitte
Klosterwirt
Gemeindefinanzen
Wahlergebnis 2014
Kandidaten 2014
 

„Ortsmitte“ - hat Grafrath eine? Oder: Wo soll sie künftig sein?

Die Gemeinde Grafrath ist 1972 durch Zusammenlegung der zahlreichen Siedlungsräume in der ehemaligen Gemeinde Wildenroth mit jenen von Unteralting und Mauern in Folge einer von Staats wegen verordneten Verwaltungsreform entstanden. Kein Wunder, dass es an einer historisch am Bedarf orientiert gewachsenen "Ortsmitte" fehlt. 

Der Versuch in der Vergangenheit tätiger Gemeinderäte, im Wildenrother Ortskern - rund um den früheren Standort der alten Schule, in welche später die Gemeinde- bzw. VG-Verwaltung eingezogen war - die Entstehung einer "Mitte" durch einen dafür erstellten Bebauungsplan zu fördern, ist fehlgeschlagen. Nicht zuletzt deshalb, weil gleichzeitig für die sinnvollste Nutzung in einem Ortskern, nämlich ein Rathaus, ein weit davon entfernt liegender Standort (im Grünland neben der B471 am Kreisel bei der Amperdrücke) festgelegt wurde.

RassoVor der Kommunalwahl im März 2008 hatten wir uns gegen eine weitere bauliche Entwicklung gegenüber dem heutigen Rathaus auf der Wiese (Rodelhang) unterhalb des Friedhofs um die Höfener Kirche bis zur Amper hin ausgesprochen (Idee der CSU: "Neue Ortsmitte"). Wir hoffen, dass wir für diese Haltung im Gemeinderat dauerhaft eine mehrheitliche Zustimmung finden.

Ein neuer Versuch, in Grafrath so etwas wie eine Ortsmitte entstehen zu lassen, ist in dem Beschluss des Gemeinderats zur Aufstellung eines Bebauungsplans zu sehen, welcher den gesamten Bereich zwischen der Hauptstraße und der B471 und zwischen der Schule und der Bahnhofstraße umfasst (16.2.2009). Dieser Bebauungsplan soll die rechtlichen Voraussetzungen dafür schaffen, dass dort eine Art Zentrum zur Deckung örtlicher Bedürfnisse entstehen kann. Also auch Geschäfte und andere Versorgungs-einrichtungen und nicht nur wieder eine Reihenhaussiedlung.

Die Bürger für Grafrath unterstützen dieses Vorhaben. Es bezieht die Planungsideen ein, welche die Freien Wähler Anfang des Jahres 2008 für das Umfeld des Dahmian-Grundstücks zur Diskussion gestellt haben.

21.11.2009 Ergänzung: Inzwischen ist dem Gemeinderat (GR) von dem beauftragten Architekten bereits eine Darstellung verschiedener Lösungsmöglichkeiten vorgelegt worden. Der GR hat eine dieser Lösungen zur weiteren Bearbeitung bestimmt.

2012/2013: Supermarkt in der Ortsmitte?

21.04.2013 Ergänzung: Die zuvor genannten Planungen sind ins Stocken gekommen. Die möglichen Lärmimmissionen von der B471 und von der Schule (Hartplatz) her erlauben auf größeren Teilflächen nicht die in dem bisher verfolgten Plan vorgesehene Wohnbebauung. Im Herbst 2012 bat ein neuer Interessent an dem Dahmian Grundstück den GR, sich mit seinem Vorschlag zur Nutzung des Areals zu befassen. Er will dort Gebäude für einen Supermarkt (Vollsortimenter) mit Backwarenverkauf und Café und einen Getränkemarkt errichten. (Für weitere Angaben dazu: Klicken Sie hier oder auf Aktuelles!)